935er Silber



935er Silber ist etwas höher als das 925er Sterlingsilber legiert, es eignet sich gut für Besteck und beispielsweise auch für emaillierten Schmuck. Durch die etwas höhere Legierung ist es reiner als 925er Silber und dadurch auch minimal teurer, es weist eine etwas hellere, silbrig glänzende Färbung auf, ist natürlich auch weicher und kommt bei höherwertigem Schmuck zum Einsatz. Der rein preisliche Unterschied zwischen 925er und 935er Silber ist verschwindend gering und steht hinter dem designerischen Aufwand bei der Schmuckherstellung weit zurück. Dass heutzutage 935er Silber anstelle des 925er Silbers zum Einsatz kommt, hat etwas mit verfeinerten Technologien bei der Herstellung zu tun. Überdies hatte die 925er Legierung beim Sterlingsilber traditionelle Gründe, die weit über tausend Jahre zurückreichen. Die Sterlinge - Silbermünzen - mussten recht stabil sein, es wurde eine 925er Legierung für gut befunden und dann ein Jahrtausend lang eingesetzt. Erst im späten 19. bis frühen 20. Jahrhundert kamen einige Schmuckhersteller auf die Idee, doch höherwertiges Silber zu verwenden, um gerade bei Schmuck in die Nähe von Feinsilber zu rücken, ohne die Vorzüge der stabilen Legierung aufzugeben. Es könnte sein, dass in Zukunft noch höhere Silberlegierungen beispielsweise mit Platin oder Titan viele Anhänger finden.

935er Silberpreise (aktuelle Börsenkurse) vom 22.08.2017 um 16:57 Uhr



FeinheitWert in Euro pro GrammWert in Euro pro UnzeWert in Euro pro Kilo
935 Silber0,4313,41431,09
Facebook teilen
Der Silberpreis der verschiedenen Legierungen wird börsentäglich von 9:00 - 20:00 minütlich aktualisiert. Mit F5 können Sie die aktualisierten Kurse aufrufen - Alle Kurse ohne Gewähr.

Welcher Schmuck ist aus 935er Silber?



Es gibt einige antike und sehr viele moderne Schmuckstücke aus 935er Silber, etwa Broschen und Nadeln im Jugendstil und unter den modernen Stücken viele herrlich designte Ringe, bei denen Goldschmiede das stabile, aber doch recht wertige 935er Silber mit massivem Gelbgold und Steinen verbinden (beispielsweise der Ringkorpus aus 935er Silber, ein Goldblatt aus 750er Gold und dazu einige Brillanten). Das Gold, die Brillanten und darunter das
Silberschmuck 935er Silber
935er Silber kommt u.a. bei höherwertigem Schmuck zum Einsatz
935er Silber erzeugen interessante Lichteffekte und lassen solche Ringe unglaublich wertvoll erscheinen, obgleich sie sich preislich durch das 935er Silber in Grenzen halten. Dieses Silber ist zugleich gut zu verarbeiten und wird beispielsweise in gebürsteter Struktur angeboten, die ihm einen dynamischen Schwung verleiht. Bestimmte Steine wie etwa ein goldgelber Citrin passen als Solitär hervorragend zu Ringen aus 935er Silber, was übrigens auch eine Preisfrage ist. Echte Diamanten und Rubine werden auf Goldringen angeboten, das 935er Silber passt zu der etwas niedrigeren Preisklasse wie einem Sonnenauge (Citrin). Deshalb kommt immer noch etwas Gold als Einfassung zum Einsatz, doch insgesamt lassen sich die Preise von Schmuck in ganz ausgezeichnetem Design, aber unter Verwendung von 935er Silber auch von normalen Menschen bezahlen - Menschen nicht wie Sie und ich, aber wie er und sie. Die Designer machen dennoch jede Menge mithilfe von konkaven Schliffen der Steine, dem Einsatz mehrerer kleiner Brillanten oder der Anordnung von Goldfassungen auf dem 935er Silber, sodass außergewöhnliche Lichteffekte entstehen, die das kleine Schmuckstück zum echten Eyecatcher machen.

935er Silber pflegen



Wie auch Sterlingsilber muss 935er Silber etwas gepflegt werden, die Gefahr des Anlaufens ist aber nicht allzu hoch. Schmuck aus diesem Material sollten Sie ab und an mit weichen Spezialtüchern polieren. Sollten Sie das (seltenere) Tafelsilber 935 erwerben, ist dieses stets von Hand mit milden Reinigungsmitteln zu spülen und anschließend sofort zu polieren.