Silbermünzen



Silbermünzen gelten im Sommer 2013 als Top Edelmetallanlage, was etwas mit der börslichen Preisentwicklung von Silber und der ermäßigten Mehrwertsteuer auf die Münzen zu tun hat. Zunächst ist zwischen Sammler- und Anlagemünzen zu unterscheiden, Sammlermünzen sind Ausgaben, deren Wert den Spotpreis für Silber um mehr als 80 Prozent überschreitet. Bei Anlagemünzen notieren sehr viele beliebte Silbermünzen wie der Wiener Philharmoniker nahe am Spotpreis für Silber, der im Sommer 2013 recht weit gefallen ist. Viele Anleger vermuten, dass Silber wieder im Preis steigen dürfte, es wird schließlich auch industriell sehr stark nachgefragt. Wer jetzt Silbermünzen kauft, könnte sich in fünf oder zehn Jahren zum Investment seines Lebens beglückwünschen. Beachten Sie hierbei immer den Silberkurs Verlauf, um den passenden Zeitpunkt für ein Investment zu finden. Verkaufen sollte man Silbermünzen aktuell eher nur in Notfällen, wenn das Geld unbedingt benötigt wird.

Silbermünzen kaufen



Viele Anleger kaufen die auch optisch sehr ansprechenden Silbermünzen als Edelmetallanlage, was gegenüber Silberbarren zu bevorzugen ist. Dabei werden vielfach größere Stückzahlen gewählt, welche die Anbieter wie die Münze Österreich als Box vertreiben, in der größere Stückzahlen unter anderem vom Wiener Philharmoniker zu erwerben sind. Die meisten Silbermünzen werden in Stückelungen von 1 oz, 2 oz, 5 oz und größeren Gewichten angeboten, in einigen Fällen gibt es auch 1/2 oz von einer Silbermünze. Kleinere Gewichte kosten zwangsläufig ein höheres Agio, Anlegern seien daher Silbermünzen mindestens ab 1 oz Münzgewicht
Silbermünzen als Sammlermünze oder Anlagemünze
Silbermünzen als Top Edelmetallanlage
(Bullionmünzen mit 31,10 Gramm) ans Herz gelegt. Nahezu alle modernen Anlagemünzen in Silber bestehen aus Feinsilber 999/1000, andere Legierungen sind absolut ungebräuchlich. Wer noch keine Silbermünzen gekauft hat, findet im Sommer 2013 eine Top Einstiegsgelegenheit und sollte sofort zugreifen, denn ein exorbitant weiter fallender Silberpreis ist schlechterdings unvorstellbar, ein Anstieg hingegen prognostizieren nahezu alle Experten, also auch wir. Beliebte und als Anlagevehikel sehr sichere Silbermünzen sind der Wiener Philharmoniker, China Panda, American the Beauty, MapleLeaf, American Eagle oder Kookaburra. Beim Kauf von Anlagemünzen auf Silber werden 7% Mehrwertsteuer fällig.

Die beliebtesten Silbermünzen



Der Wiener Philharmoniker wurde in Silber erstmals 2008 herausgebracht und erfreute sich sofort eines ähnlich guten Zuspruchs wie sein goldener Bruder. Es gibt den silbernen Wiener Philharmoniker ausschließlich als 1-oz-Münze, das Motiv bleibt immer gleich und zeigt die Instrumente des namensgebenden Orchesters (Orgel, Fagott, Horn, Streicher). Das Nominal beträgt 1,50 Euro, gehandelt werden die Wiener Philharmoniker in Silber aktuell (Juni 2013) für etwa 19 Euro. Die Auflage ist nicht limitiert, sie lag 2010 bei etwa 11,3 Millionen Stück. Ähnlich beliebt ist der China Silber Panda, den die China Mint schon seit 1983 herausgibt. Die Motive sind der Himmelstempel und die beliebten Pandabären (einer oder zwei), das Bärenmotiv wechselt jährlich. Hier gibt es noch Jahrgänge (1983 - 1985) mit einem geringeren Silberanteil von 900/1000, auch sind vom silbernen Panda viele Fälschungen in Umlauf. Kaufen Sie daher einen China Panda in Silber nur bei geprüften Online-Händlern. Neuere Jahrgänge sind in 1 oz, 5 oz und 1 kg gestückelt. Eine sehr schöne Silbermünze ist auch "America the Beautiful", die seit 2010 auf dem Markt ist und eine Serie bis 2021 abgeben wird. Hier sind die Motive National Parks oder andere herausragende Orte auf US-Territorium, jährlich gibt die US Mint fünf unterschiedliche Münzen heraus.